Rückblick auf das Jahr 2019

Im Jahr 2019 haben wir das Projekt Baum der Hoffnung mit 3.000 Euro unterstützt. Ein Teil der Spende wurde für Erneuerung von Schulmaterial (Heften und Stiften) im Camp Kawrgosk verwendet. Ferner wurden in den Flüchtlingslagern Kawrgosk und Guelan 310 bzw. 280 Bäume gepflanzt.

Der größte Teil des Geldes kam dem „Leseparadies“ im Camp Kawrgosk zugute. Am 15. Juni wurde hier die erste und bislang einzige Bibliothek in einem Flüchtlingslager eröffnet. Sie umfasst etwa 1200 Bücher für jeden Geschmack und jedes Alter inklusive einer großen „Kinderecke“. Zunächst musste ein Raum für die Bibliothek ausgebaut werden. Anschließend konnten die Helfer von „Baum der Hoffnung“ vor Ort Bücher kaufen und die Bibliothek einrichten.

Die Einrichtung dieser Leihbücherei im Camp Kawrgosk war ein so durchschlagender Erfolg, dass auch in den anderen Flüchtlingslagern rund um Erbil/Nordirak ähnliche Bibliotheken entstehen sollen. Umgesetzt wurde dieses Vorhaben bereits im Camp Guelan. Hier konnte die Bibliothek Anfang September mit ca. 600 Büchern eröffnet werden.

Das Jahr 2020

Aktuell ist das unterstützte Projekt vom „Baum der Hoffnung“ im Irak vor viele Herausforderungen gestellt. Zum Teil sehr strenge Ausgangssperren haben die Menschen in den Flüchtlingslagern stark eingeschränkt. Die Helfer und Ansprechpartner vor Ort im Irak hatten immer wieder Schwierigkeiten bei der Beschaffung notwendiger Arbeitsmittel für die Schulen. Es war und ist wohl auch schwierig sich auf Aussagen und Maßnahmen der Regierung zu verlassen, da diesen wohl Kontinuität und Transparenz fehlt.

 

Eine Erfolgsmeldung ist glücklicherweise zu verzeichnen: Die Errichtung des Leseparadieses Domis, das als Vorhaben für 2020 geplant war, ließ sich trotz vieler Einschränkungen verwirklichen und hat bereits die Pforten geöffnet. Es ist damit die dritte Leihbibliothek, die in den irakischen Flüchtlingslagern gebaut wurde.

 

In der zweitem Jahreshälfte 2020 waren die Schulen lange geschlossen, und die Kinder mussten für Distanzunterricht und Homeschooling versorgt werden. Da die Beschaffung von Arbeitsmitteln nach wie vor eine Herausforderung darstellte, wurden Kopierer angeschafft, um den Kindern ausreichend Material zur Verfügung stellen zu können.

Ausblick und Vorhaben für das Jahr 2021

Seit einigen Wochen haben die Schulen in den Flüchtlingslagern wieder geöffnet. Hier müssen die Kinder nun mit ausreichend schulischem Verbrauchsmaterial wie Hefte, Stifte usw. versorgt werden. Darüber hinaus sollen in den Schulen Kunstprojekte ins Leben gerufen werden. Dafür benötigen die Projektleiter und die Lehrkräfte eine Grundausstattung an Papier, Pinsel, Farben und Werkzeugen.

 

Auch die Leseparadiese in Kawrgosk, Guelan und Domis sind wieder geöffnet.

Bücherleihe war glücklicherweise eigentlich die ganze Zeit möglich. Daher ist es umso wichtiger, dass der Bücherbestand gepflegt und aufgestockt wird.

 

 Anfang 2021 haben wir das Projekt "Baum der Hoffnung" mit 4.000 Euro unterstützt.